Die Schotten Andy und Jamie Murray sind leidenschaftlichen Sportschauern längt ein Begriff, denn sie dominieren spätestens seit dem Jahr 2016 die Welt des Tennis. Während der ein Jahr jüngere Andy seit November offizieller Weltrangerster im Einzel ist, gewann Jamie zusammen mit Bruno Soares zweifach den Grand-Slam-Titel im Doppel. Diese Konstellation ist einzigartig, denn noch nie konnten sich zwei Brüder gleichzeitig als Erstplatzierte in der Weltrangliste des Tennis wähnen.Andy Murray

Nun beginnen am 16. Januar die Australien Open in Melbourne, welches traditionsgemäß das erste von vier Grand Slam-Turnieren innerhalb eines Jahres ist. Als Titelverteidiger treten Novak Dokovic und die Deutsche Angelique Kerber im Einzel sowie Jamie Murray/Bruno Soares und Martina Hingis/Sania Mirza im Doppel an.

Der Aufstieg des Andy Murray

via GIPHY
Der 1987 in Glasgow geborene Andy Murray feierte vor allem im vergangenen Jahr herausragende Erfolge. So errang er nicht nur den lang ersehnten Sieg gegen den Serben Dokovic bei den ATP World Tour Finals, sondern gewann auch andere wichtige Turniere wie die Wimbledon Championships und die Olympischen Sommerspiele als Goldmedaillenträger. Andy bestritt seine erste Profi-Saison als 18-Jähriger im Jahr 2005. Seitdem gewann er im Einzel 44 Titel; 2016 waren es mit neun Siegen so viele wie noch nie zuvor. Dabei holte er den Rekord als erster Tennisspieler ein, der zweimal in Folge Olympiagold gewann. Auch über Auszeichnungen und Würdigungen durfte sich der Schotte in den vergangenen Jahren vermehrt freuen. Zuletzt wurde er zum Knight Bachelor erhoben und nennt sich seitdem „Sir“ Andrew Barron Murray.

Dabei stehen die Karten für die Australien Open nicht besonders gut, wenn man Andys bisherige Grand-Slam-Bilanz als zukunftsweisendes Zeichen heranführt. Immerhin unterlag der Tennisspieler seinen Gegnern genau bei diesem Turnier bereits fünfmal – viermal davon traf er auf seinen Allzeit-Konkurrenten Novak Dokovic. Lediglich bei den US Open 2012 und in Wimbledon 2013 und 2016 konnte Andy einen Grand-Slam-Sieg einholen.

Jamie Murray: Tennis-Ass im Schatten des Bruders

via GIPHY

Der ein Jahr ältere Bruder von Andy begann ebenfalls früh mit seiner Tenniskarriere. Die Sterne dafür standen mehr als gut, so war die Mutter Judy Murray auch eine leidenschaftliche Tennisspielerin in ihren frühen Jahren gewesen. Schon bald machte sie jedoch als erfolgreichen Trainerin von sich Reden. Sie führte ihre Söhne im jüngsten Alter an den Sport heran und coachte sie in ihren ersten Profijahren selbst.

Jamie gewann im Doppel bislang 16 Karrieretitel, davon zwei Grand-Slam-Titel im vergangen Jahr. Diese stellen gleichzeitig den Höhepunkt seiner bisherigen Tennislaufbahn dar. In Valencia 2010 und in Tokio 2011 gewann Jamie sogar zwei Titel zusammen mit seinem Bruder. Die meisten Erfolge verzeichnete er jedoch im Doppel mit John Peers.

Ab 16. Januar können Sie mitfiebern

via GIPHY

2016 war für die Murray-Brüder ein außerordentlich erfolgreiches Jahr. So treten Sie bei den Australien Open als Sieger an, müssen aber gleichzeitig starke Konkurrenz fürchten. Können Andy und Jamie Murray ihre Erfolgsbilanz 2017 fortschreiben und ihren Platz auf der Weltrangliste verteidigen? Decken Sie sich doch einfach mit gemütlichen Klamotten, genügend Fressalien und einem schicken Heimkinosystem ein, um die Australien Open von Ihrer Couch aus mitzuerleben. Dank der Gutscheinprämien von Meinungsstudie können Sie bei der Vorbereitung kräftig sparen – einfach an den relevanten Online-Umfragen teilnehmen, Prämienpunkte im Wert von bis zu 7€ pro Umfrage verdienen und Ihren gewünschten Gutschein einfordern. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos.

via GIPHY

 

Dieser Absatz wurde von einer 3. Partei verfasst. Die Meinung ist die des Verfassers und repräsentiert nicht unbedingt die Meinung von Research Now oder von Valuedopinions.de. Diese Informationen sind ohne Gewähr.

There are currently no comments.