Es gibt einen Grund, Kaffee zu feiern! Und das ist der International Coffee Day am 01. Oktober 2017! Noch nie davon gehört? Kein Wunder, denn der inoffizielle Feiertag ist noch ganz jung – die Initiative dazu ging 2015 von der International Coffee Organization aus. Diese Organisation verbindet 77 Mitgliedsstaaten, in denen 98% der globalen Kaffeeproduktion und 83% des globalen Kaffeekonsums stattfindet, miteinander. Deutschland als bedeutendes Importland von Bohnen, Pulver, Pads und Co. darf da natürlich nicht fehlen! Tatsächlich feierte Deutschland schon lange vor dem Rest der Welt das aromatische Heißgetränk: Einen bundesweiten Aktionstag mit Ausstellungen, Show-Röstungen, Verkostungen, Barista-Kursen, Informationsveranstaltungen und Führungen, zu dem der Deutsche Kaffeeverband aufgerufen hatte, gibt es bereits seit 2006.

Was also passiert am 01. Oktober? Sie sollten auf jeden Fall in Ihrer Nachbarschaft und Stadt nach Aktionen, Feierlichkeiten und Spezialangeboten Ausschau halten. Der Coffee Shop um die Ecke hat sich bestimmt etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um die Reise des Kaffees von der Pflanze in die Tasse zu zelebrieren!

Wie kommt der Kaffee eigentlich in die Tasse?

Haben Sie schon einmal einen Kaffeestrauch vor sich gehabt und die kugelrunden, knallgelben bis knallroten Früchte bewundert? Dann wissen Sie ja über die Ursprünge des Kaffees bestens Bescheid! Die immergrüne Pflanze wächst in Lateinamerika, Zentralafrika und Südostasien bei Durchschnittstemperaturen zwischen 18 und 25°C.

Viel Hitze vertragen die Sträucher nicht, weshalb sich die Anbaugebiete in den Hochebenen und Bergregionen der Tropen konzentrieren – dies gilt insbesondere für die Sorte Arabica, die ab einer Höhe von ca. 600m zu finden ist und deshalb auch als Hochland-Kaffee tituliert wird. Einmal im Jahr pflücken einheimische Frauen und Männer die reifen Früchte, um sie mehrere Wochen lang zum Trocknen auszulegen und dann die Haut und das Fruchtfleisch zu entfernen. Auf großen Plantagen wie etwa in Brasilien kommen Maschinen zum Einsatz. Die Bohnen, die zum Schluss zurückbleiben, sind von heller Farbe und werden erst durch das Rösten so wunderschön braun. Nachdem sie zu Pulver gemahlen wurden, kommt der Kaffee bei uns in den Handel, um in Verbindung mit heißem Wasser eine köstliche Koffeinbombe zu ergeben.

Es ist ein langer Weg mit zahlreichen Zwischenschritten und Zwischenhändlern, bis das landwirtschaftliche Erzeugnis seinen Platz in den deutschen Cafés und Supermärkten eingenommen hat. Dass diejenigen mit den schwierigsten Arbeitsbedingungen – die Plantagenarbeiter – den kleinsten Anteil von dem Erlös abbekommen, ist ein weithin bekanntes Problem. Wer jedoch darauf achtet, nur Fair Trade Kaffee zu kaufen, kann sein Gewissen etwas bereinigen.

Online Umfrage deckt die deutschen Kaffeegewohnheiten auf

Kaffee ist vor allem bei der Generation 45+ beliebt – das ergab eine aktuelle Umfrage unter den Mitgliedern auf Meinungsstudie.de. 82% der Teilnehmer zwischen 45 und 54 Jahren sowie 75% der Teilnehmerinnen über 55 gaben an, dass sie sechs oder mehr Tassen pro Tag trinken. Bei den 18- bis 24-Jährigen pflegen dagegen nur 4% diese Gewohnheit – über die Hälfte trinkt Kaffee nicht einmal auf täglicher Basis. Knapp 36% der Kaffetrinker beziehen ihr Getränk von der heimischen Maschine oder dem Filter, während etwa 31% die Zubereitung lieber den Profis hinter der Theke überlassen. Heiß begehrt sind Latte Macchiato und schwarzer Kaffee, die von jeweils mehr als 26% der Befragten als liebste Kaffee-Art ausgewählt wurden. Cappuccino schafft es auf den dritten Platz. Am wenigstens abgewinnen können die Deutschen Instantkaffee, Frappuccino und Sojamilch-Kaffee.

Hier können Sie Ihre Meinung loswerden!

Wie trinken Sie Ihren Kaffee am liebsten, und wo? Greifen Sie auf Fairtrade-Produkte zurück oder muss ein guter Kaffee Ihrer Meinung nach ganz andere Eigenschaften haben? Und ist es Ihnen schon passiert, dass Sie nach einem Kaffee-Exzess nachts nicht mehr einschlafen konnten? Auf Meinungsstudie gibt es jede Woche neue Online Umfragen zu aktuellen Ereignissen, Alltagsgewohnheiten und Produktvorlieben auszufüllen, zu denen Sie persönlich eingeladen werden. Der Spaß lohnt sich, denn jede abgeschlossene Umfrage bringt Sie einem Gutschein von Ihrem Lieblingshändler einen großen Schritt näher!

 

Dieser Absatz wurde von einer 3. Partei verfasst. Die Meinung ist die des Verfassers und repräsentiert nicht unbedingt die Meinung von Research Now oder von Valuedopinions.de. Diese Informationen sind ohne Gewähr.

Referenzen
[1] Deutscher Kaffeeverband e.V.: Tag des Kaffees. Online unter http://www.tag-des-kaffees.de/tag-des-kaffees (letzter Aufruf: 21.09.2017)

There are currently no comments.