Wer in China aufgewachsen ist, darf dieses Jahr gleich zweimal Neujahr feiern: Einmal das „westliche“ Neujahr am 1. Januar und dann das traditionelle chinesische Neujahrsfest (auch Frühlingsfest genannt) am 16. Februar. Das kommt daher, dass man in China für vielerlei Situationen nach wie vor den alten chinesischen Kalender, der aus den Zeiten des Kaiserreichs stammt, heranzieht. Der Kalender richtet sich nach dem Mondzyklus, weshalb viele chinesische Feiertage kein festgelegtes Datum besitzen, sondern berechnet werden. So finden Feste beispielsweise am 5. Tag des 5. Monats oder am 8. Tag des 12. Monats statt. Auch das Neujahrsfest fällt jedes Jahr auf ein anderes Datum zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar – je nachdem, wann in dieser Zeitspanne Neumond herrscht. In einigen Familien ist es zudem Gang und Gebe, anhand des Kalenders günstige und ungünstige Tage für besondere Aktivitäten festzulegen.

umfrage

Über 2000 Jahre lang währte das alte Kaiserreich. Bei der Gründung der Republik China im Jahr 1912 übernahm man schließlich den gregorianischen Kalender, der die Grundlage der modernen Zeitrechnung bildet. Allerdings brauchte das neu eingeführte System viele Jahre, bis es sich im ganzen Land durchsetzte – genauer genommen bis zur Gründung der Volksrepublik China 1949. Trotz alledem schmücken die traditionsbewussten Chinesen das Neujahrsfest ihres alten Kalenders zur größten Feierlichkeit des Jahres aus. Touristen und Kulturbegeisterte aus aller Welt finden zunehmend Gefallen daran und verhelfen dem Fest zu einer völlig neuen Popularität.

Wie feiert man das chinesische Neujahr richtig?


Die Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahr dauern ganze 15 Tage lang an. Rechnet man die vielen Vorbereitungen und das Festessen im Kreis der Familie am Vorabend mit ein, dauert es noch einmal länger. Um sich auf das neue Jahr vorzubereiten, reinigen die Familien ihre Häuser und dekorieren diese aufwendig, wobei roter Festschmuck eine ganz besonders große Rolle spielt. Am 16. Februar zieht es die Menschen dann in die Tempel, wo sie Räucherstäbchen anzünden und sich ihre Zukunft voraussagen lassen. Feuerwerke sind während der Festlichkeiten natürlich auch gern gesehen. Kinder dürfen sich über rote Umschläge mit Geldgeschenken freuen, die sie von ihren Verwandten zugesteckt bekommen. Sowieso verbringen die Chinesen während jener Tage besonders viel Zeit mit ihrer Familie und veranstalten ein köstliches Festessen nach dem anderen – ganz ähnlich wie bei uns an Weihnachten. Tagsüber werden Paraden, Drachen- sowie Löwentänzer bestaunt. Am fünfzehnten Tag schließen die Feierlichkeiten dann mit dem Laternenfest ab: Hierzu werden süß gefüllte Klößchen namens „Tangyuan“ gegessen, Kerzen entzündet und Laternen überall in der Stadt aufgehängt. Für Neueinsteiger kann das Chinesische Neujahrsfest nicht nur überwältigend, sondern auch etwas verwirrend sein: Immerhin gibt es zahlreiche Glück bringende Do’s und Unglück bringende Dont’s. Zum Beispiel sollte man während der zweiwöchigen Festlichkeiten nicht zum Friseur gehen und auch keine neuen Bücher oder Schuhe kaufen.

bezahlte-umfrage

Wenn Sie in der Nähe einer Stadt mit einer bedeutenden asiatischen Gemeinde wohnen, sollten Sie schnellstmöglich herausfinden, ob zum diesjährigen Neujahrsfest öffentliche Events oder Paraden geplant sind. Falls nicht, hilft nächstes Jahr wohl nur eine Reise in das weit entfernte China, um den Zauber aus erster Hand mitzuerleben.

Ein Jahr im Zeichen des besten Freundes des Menschen

Glauben Sie an Astrologie? Dann haben Sie sich bestimmt schon einmal mit den zwölf chinesischen Tierkreiszeichen auseinandergesetzt. Diese sind das Pendant zu unseren Sternzeichen, funktionieren aber etwas anders: So ist 2018 das Jahr des Hundes. Alle Kinder, die in diesem Jahr das Licht der Welt erblicken, tragen dasselbe Tierkreiszeichen. Dieses Schema wiederholt sich alle zwölf Jahre. Deshalb sind auch Personen, die 1982, 1994 oder 2006 geboren wurden, Hunde und weisen – so besagt es zumindest die chinesische Astrologie – Eigenschaften wie Loyalität, Ehrlichkeit, Großzügigkeit und Zuverlässigkeit auf. Allerdings sagt man jenen Menschen auch nach, eigensinnig, kritisch und verschwiegen zu sein.

Bezahlte Online Umfragen: Ihre Stimme zählt!

Sind Sie mit dem Chinesischen Neujahrsfest vertraut? Glauben Sie daran, dass Neugeborene im Jahr 2018 allesamt dieselben, vordefinierten Charakterzüge besitzen werden? Vielleicht haben Sie sich ja schon einmal das chinesische Horoskop durchgelesen und auffällige Übereinstimmungen erkannt? Oder halten Sie das alles für schwachsinnigen Hokuspokus? Wenn Sie eine Meinung zu diesem Thema haben und diese loswerden möchten, melden Sie sich doch einfach bei Meinungsstudie.de an! Dann können Sie jede Woche neue spannende Umfragen beantworten und tolle Gutscheinprämien einheimsen. Die Ergebnisse der Online-Umfragen dienen Unternehmen und Organisationen dazu, zukünftige Entscheidungen zu treffen. Wer Meinungsumfragen online ausfüllt, gestaltet demnach die Zukunft entscheidend mit!

There are currently no comments.